Magazin für Existenzgründer, Jungunternehmer und Unternehmer

BAFA Fördermittel | Foto: (c) Tatjana Balzer/ fotolia.com

BAFA-Förderung: "INVEST"-Programm

Eine gute Geschäftsidee und ein ausgefeilter Businessplan allein reichen für den unternehmerischen Erfolg leider meist nicht aus. Ohne das nötige Startkapital können weder die benötigten Mitarbeiter noch die Zulieferer bezahlt werden. Auch Marketing und PR zur Einführung des Produkts oder der Dienstleistung kosten eine Stange Geld.
Energieeffizienz Förderung | Foto: (c) magele-picture/ fotolia.com

Förderprogramme zur energieeffizienten Modernisierung von Unternehmen

Neben der Förderung von Existenzgründern im Allgemeinen setzt die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) auch gezielt auf einen wirtschaftlichen Umgang mit Energie und Umwelt. Unternehmen, die zum Beispiel in eine nachhaltige Modernisierung oder in energieeffiziente Herstellung investieren, profitieren nicht nur von langfristigen Wettbewerbsvorteilen, sondern eben auch davon, dass die KfW diese Vorhaben mit gezielten Förderprogrammen unterstützt.
Förderratgeber KfW | Foto: (c) Thomas Reimer / fotolia.com

KfW-Bank – Anlaufstelle bei Kapitalbeschaffung für Gründer Teil 2

Die KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) ist bei Existenzgründern und Unternehmern nicht nur wegen ihrer Förderprogramme beliebt, sondern auch wegen der Unterstützung in Form von wertvollen Beratungsangeboten. Gemäß dem Motto "Sie haben eine Idee und möchten damit ein Geschäft auf die Beine stellen" Machen Sie sich selbstständig!? steht die KfW zum Beispiel mit dem Förderratgeber mit Rat und Tat zur Seite.
KfW Beratung | Foto: (c) Thomas Reimer / fotolia.com

KfW-Bank – Anlaufstelle bei Kapitalbeschaffung für Gründer Teil 1

Als Existenzgründer muss man ein wahrer Tausendsassa sein - und das bereits bevor das Unternehmen überhaupt offiziell an den Start geht. So muss er sich nicht nur darum kümmern, einen perfekten Businessplan zu erstellen, sondern auch kompetente Mitarbeiter zu finden, die dabei helfen, das Unternehmen auf einen erfolgreichen Weg zu bringen. Außerdem gilt es auch die besten Zulieferer an sich zu binden und vertraglich dafür zu sorgen, dass schon zum Start einer unerwartet großen Nachfrage flexibel nachgekommen werden kann.
Re-Start als Unternehmer | Foto: (c) Trueffelpix/ fotolia.com

Re-Start -wie man sich für die zweite Chance bereit macht

Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitermachen - so einfach es klingt, so schwer ist es doch, diesen Spruch in der Realität umzusetzen. Gerade als Unternehmer, der mit seiner Firma gescheitert ist. Anstatt gleich wieder von vorne zu beginnen, ist man viel zu sehr damit beschäftigt zu analysieren, warum man hingefallen ist. Auch die Angst, beim nächsten Mal einen ähnlichen Sturz zu erleiden, lässt viele von einem "Re-Start" zurückschrecken. Doch das ist falsch.

Für Berater!Unternehmensberaterscout Preise